Stefan Besan

 

 

 

 

Stefan Besan wurde am 25. Februar 1990 in Chisinau, Moldawien, geboren.
Er lernte seit seinem 5. Lebensjahr mit seine Mutter, Elena Baltaga Violine .

Seit 2018 studiert er Violine an der Hochschule für Musik in Mainz in der Klasse von Herrn Prof. Benjamin Bergmann.

Er gewann über 20 Preise in internationalen Wettbewerben, spielte als Solist mit zahlreiche Orchestern und erhielt diverse Stipendien, darunter ein 2-Jahres-Stipendium von der Rotary Club Foundation in Weimar (2005-2007), von der Stiftung Friends of Salsomaggiore in Italien (2007-2008), Toho Gakuen Orchestra Academy in Japan (2014), u.v.m..
Im Jahr 2019 wird ihm der Kulturförderpreis des Rotary Club Mainz-Churmenytz und 2020 der Förderpreis der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz verliehen.

Stefan Besan spielt gerne Kammermusik und sammelte diverse Erfahrungen als Mitglied des Moldavian National Youth Orchestra, des Kammerorchesters „Philarmonia“ in Bucharest, als 1. Violine Tutti Mitglied im National Rundfunk Kammer Orchester und in der Toho Orchestra Academy in Japan.
Seit 2014 spielt er regelmäßig als erste Violine des „La Strada“ -Trio auf Luxus-Kreuzfahrtschiffen und fördert seine Solokarriere mit regelmäßigen Auftritten.

Die Lehrerfahrung sammelte er durch seine Anstellung im Jahr 2018 bis 2019 an der Musikakademie Darmstadt und durch die zahlreichen Masterclasses und Workshops, die er in Rumänien und Griechenland (2012 – 2017) als Gastdozent gehalten hat.

Seit November 2020 unterrichtet er Violine und Bratsche an der Musikschule Friedrichsdorf.

Er unterrichtet auch in Englisch, Rumänisch oder Russisch.