Traversflöte

traversflöteDie Traversflöte ist die Vorgängerin der Querflöte. Die Barocke Traversflöte wurde in der 2. Hälfte des 17. Jh. aus der Renaissanceflöte in Frankreich von der Familie Hotteterre weiterentwickelt. Traversflöten werden aus verschiedenen Holzarten wie Buchsbaum, Ebenholz oder Grenadil gebaut.

Sie haben einen weicheren, leidenschaftlicheren und leiseren Klang im Vergleich zu der modernen Querflöte. Vom Ende des 17. Jh. bis 19. Jh. war die Traversflöte ein populäres und beliebtes Solo- und Orchesterinstrument. Es entstanden viele Werke von Bach, Quantz, Kirnberger, Händel, Telemann, Mozart u.a. Die Werke werden auch heute gerne von Flötisten auf der Traverson statt auf der Querflöte gespielt, um einen historisch authentischen Klang, Ausdruck und eine Spielweise des 18. Jh. zu finden.

Das Erlernen der Traversflöte ist ab dem Alter von 6 Jahren möglich. Außerdem besitzt die musikschule friedrichsdorf e.V. eine Barocktraversflöte in 400 Hz (moderne Stimmung).

(Mehr dazu auf Wikipedia)