Peer-Martin Sturm

 

 

 

 

 

 

Geboren 1961 in Hannover begann Peer-Martin Sturm 1969 mit dem Chorgesang im Knabenchor Hannover. In diese Zeit fielen zahlreiche Konzert-Reisen und Schallplattenaufnahmen als Chorsänger und Solist.

Nach einem Studium der Musikwissenschaften in Göttingen begann er 1986 mit dem Operngesangsstudium an der Musikhochschule in Frankfurt am Main, welches er mit dem Operndiplom beendete. Anschließend daran ging er für fünf Jahre ins Opernengagement ans Theater Hagen als Spiel- und lyrischer Tenor. Die wichtigsten Partien dort waren der David in „Die Meistersinger von Nürnberg“, der Pedrillo in „Die Entführung aus dem Serail“, Monostatos in „Die Zauberflöte“ und der Tony aus  „West Side Story“. Während dieser Zeit gastierte er auch an den Theatern in Dortmund, Koblenz, Münster, Braunschweig und Hannover.

Seit dem Ende des Engagements arbeitete er bis 2019 freischaffend als Sänger, Dirigent und Gesangslehrer. Von 1999 – 2013 war er Mitglied der Kleinen Oper Bad Homburg, zunächst als Sänger, dann auch als Regisseur und Autor. So hat er im Jahr 2005 eine Theaterfassung von Busch’s „Max und Moritz„  geschrieben, 2008 eine Fortsetzung mit neuen Max und Moritz- Streichen erfunden.

2005 begann Peer-Martin Sturm an der Musikschule Friedrichsdorf als Gesangslehrer und Chorleiter an den Kooperationsgrundschulen in Köppern, Seulberg und Friedrichsdorf. Seit 2010 ist er Fachbereichskoordinator an der MS Friedrichsdorf, ab 2019 als festangestellter Fachbereichsleiter

Zudem leitete und leitet er noch verschiedene Chöre in Petterweil, Oberursel- Weisskirchen und den Friedrichsdorfer Gesangverein „Eintracht Dillingen“. Peer-Martin Sturm komponiert zudem auch Kinderlieder und Kindermusicals.
Er leitet die Chor-AG der Musikschule Friedrichsdorf und probt mit dem Kindermusical-Chor.

Gesang unterrichtet er seit 2005 an der Musikschule Friedrichsdorf.

Im Januar 2021 übernahm er die Position des Schulleiters der Musikschule Friedrichsdorf.