Dagmar Mulder-Koppehl

 

 

 

 

 

 

Mit 6 Jahren begann Dagmar Mulder-Koppehl mit Blockflötenunterricht. Ab dem 9. Lebensjahr kam das Akkordeon dazu. Seit Jahren singt sie leidenschaftlich gern in einem Chor.

Beruflich war sie zunächst im Pflegebereich tätig, begann aber mit der Geburt ihrer Kinder mit der Leitung von musikalischen Eltern-Kind-Kursen. 2012 wurde sie im Hochtaunus-Kreis zur Fachkraft für Frühpädagogik ausgebildet. Seit dieser Zeit ist sie an verschiedenen Orten tätig.

Seit über 20 Jahren ist sie Prädikantin in der evangelischen Kirche und leitet Gottesdienste mit eigenem musikalischem Einsatz.

Seit 2019 ist sie Geragogin, ausgebildet an der Fachhochschule Münster.

An der Musikschule Friedrichsdorf unterrichtet sie den Musikgarten und die Musikalische Früherziehung.