Barbara Meditz

 

 

 

 

 

 

 

 

Barbara Meditz wurde 1970 in Österreich (Vorarlberg) geboren. Sie begann bereits mit 7 Jahren Blockflöte und Klavier sowie mit 10 Jahren Fagott zu spielen. Es folgten zwei erste Preise (mit Auszeichnung) im Bundes-Wettbewerb Jugend Musiziert. Ihre  ersten Orchestererfahrungen machte sie mit 11 Jahren u. a. in der „Matthäus-Passion“ unter der Leitung von Peter Schreier im Konzerthaus Wien. Bereits mit 14 Jahren spielte sie als festes Mitglied im Profi-Orchester Camerata Bregenz, dem späteren Symphonieorchester Bregenz.

Barbara Meditz studierte am  Konservatorium Feldkirch und am Mozarteum Salzburg bei Allen Smith und Milan Turković Blockflöte und Fagott und begann mit 17 Jahren, an der Musikschule Dornbirn zu unterrichten. Seit 2000 unterrichtet sie an der Musikschule Friedrichsdorf Blockflöte, Fagott und das Orientierungsjahr. Sie spielte mit renommierten Musikern wie Sándor Végh, Yehudi Menuhin, Nikolaus Harnoncourt, Michael Gielen, Paul Gulda, Heinrich Schiff und dem Hagen Quartett. Ihr großes Interesse gilt der „Alten Musik“ und der damit verbundenen historischen Aufführungspraxis. Aktuell arbeitet sie im Orchester La Scintilla der Oper Zürich und begleitete die Sopranistin Cecilia Bartoli auf ihrer Welttournee. Ihre zweite Liebe gehört der bildenden Kunst: Sie studierte am Frankfurter Städel.